SAP Analytics Cloud Lizenzmodell ☁️ Vollständige Übersicht

Lesedauer 5 mins

Das SAP Analytics Cloud Lizenzmodell verständlich erklärt

In diesem Beitrag erfahren Sie alles Wichtige zum SAP Analytics Cloud Lizenzmodell (SAC Lizenzmodell).

Inhaltsverzeichnis

Lizenzkosten? Ist das Reporting bei SAP nicht inkludiert?

Die SAP Analytics Cloud ist das modernste Frontend der SAP für (nahezu) allen Berichts- und Planungsanforderungen.

Früher hat das Reporting im SAP ERP eher den Charme von Höhlenmalerei versprüht. Das Ausweichen auf das SAP Business Warehouse (BW) mit den damals integrierten Tools wie dem Web Application Designer (WAD) war zwar moderner, ist aus heutiger Sicht aber trotzdem aus der Zeit gefallen.

Mit der SAP Analytics Cloud hat die SAP gegenüber anderen Anbietern nicht nur aufgeholt, sondern sie in vielen Bereichen auch übertroffen. Dafür müssen für die SAP Analytics Cloud – anders als z. B. für den WAD oder den BEx Analyzer – Lizenzgebühren bezahlt werden.

SAP Analytics Cloud Typen

Auch wenn die Technik immer die gleiche ist, unterscheidet die SAP bei den Lizenzen zwischen folgenden SAP Analytics Cloud Typen:

  1. SAP Analytics Cloud
  2. SAP Analytics Cloud, embedded edition (SACEE) for SAP Cloud Platform (SCP)
  3. SAP Analytics Cloud, embedded in S/4HANA Cloud, Cloud for Customer (C4C) etc.

Dieser Beitrag konzentriert sich im Wesentlichen auf den ersten Fall.

Falls Sie sich für die Lizenzkosten der SAP Analytics Cloud embedded edition for SCP interessieren, finden Sie die Preise, die pro Stunde Nutzung berechnet werden, im SAP Discovery Center.

Im dritten Fall, der in anderen Produkten integrierten SAP Analytics Cloud, sind die Kosten für die normale Berichterstattung in aller Regel durch die Lizenzkosten von S/4HANA Cloud oder C4C bereits abgedeckt. Lediglich die Nutzung der Predictive- oder Planungsmöglichkeiten führt zu zusätzlichen Lizenzkosten.

Die SAP Analytics Cloud – als Public oder als Private Cloud

Bei der Bestellung der SAP Analytics Cloud müssen Sie sich zwischen der Public und der Private Cloud entscheiden.

Unterschied Public Cloud zu Private Cloud
Unterschied Public Cloud zu Private Cloud: Volle Leistung in der Private Cloud

Die meisten Unternehmen wählen die Public Cloud, da die Funktionalitäten
in beiden Fällen gleich sind und sich die Updatezyklen nicht
unterscheiden. Die private Cloud ist jedoch teurer.

Folgende Einsatzszenarien deuten trotzdem darauf hin, dass für Sie eine private Cloud relevant sein könnte:

  • Sehr komplexe Planungsszenarien oder anderweitig sehr hohe Leistungsanforderungen: Private Cloud-Setups erlauben dedizierten RAM, Speicher und Bandbreite pro Monat.
  • Die Compliance Ihres Unternehmens erlaubt keine Unternehmensdaten in einer öffentlichen Cloud, sind aber flexibel genug, um die Einrichtung einer privaten Cloud zu genehmigen.
  • Sie möchten vermeiden, dass ein distributed denial of service Angriff auf einen anderen SAP Analytics Cloud Kunden Ihre SAP Analytics Cloud Performance beeinträchtigt

SAP Analytics Cloud Lizenztypen: Die Funktionalitäten, die die Lizenzen beeinflussen

Innerhalb der SAP Analytics Cloud gibt es drei Lizenztypen, die die Funktionalitäten beeinflussen: Die Reporting Lizenz, die Planungslizenz Standard und die Planungslizenz Professional. Ein User kann dabei immer nur einem SAP Analytics Cloud User License Type zugeordnet sein.

SAP Analytics Cloud Lizenzmodell
SAP Analytics Cloud Lizenzmodell: Lizenztypen

Die „SAP Analytics Cloud für Business Intelligence, Predictive Edition“ genannte Lizenz (kurz BI) deckt alle Funktionalitäten der SAP Analytics Cloud ab, mit Ausnahme der Planungsfunktionen. Die BI Lizenz ermöglicht unter anderem:

  • Erstellen, Ansehen und ändern von Berichten und Dashboards als Stories oder Analytic Applications (bzw. der ab Version 2023.3 zusammengeführten Funktionalität)
  • Predictive Funktionalitäten nutzen (Zeitreihenprognosen, Smart-Discovery, Smart Predict, Smart Insight, R-Visualisierungen)
  • Berichts-Datenmodell erstellen, ändern und beladen
  • Administration der SAP Analytics Cloud (User, Rollen, Teams, Ersteinrichtung, …)

Die Professional Planungslizenz (“SAP Analytics Cloud für Planung,
Professional Edition”) enthält alle Funktionen der Reporting Lizenz und
bietet zusätzlich die folgenden Möglichkeiten:

  • Planungs-Datenmodell erstellen, ändern und beladen
  • Plandaten erfassen, ändern und kommentieren
  • Private und öffentliche Planversionen erstellen und bearbeiten
  • Planungslogiken erstellen und ausführen
  • Herstellen einer Verbindung zwischen der SAC und SAP BPC zur Weiterverwendung bestehender BPC Planungen

Die Standard-Planungslizenz, die bei SAP „SAP Analytics Cloud für Planung, Predictive Standard Edition“ genannt wird, ist eine abgespeckte Professional Planungslizenz. Mit ihr kann keine Administration der SAP Analytics Cloud vorgenommen werden, es können keine Planungs-Datenmodelle oder Verbindungen zu BPC angelegt werden.

Vereinfacht kann man also sagen, dass die Reporting Lizenz für klassisches Business Intelligence und Predictive Anwender und Entwickler ausreicht. Die Standard-Planungslizenz ist für Anwender, die Plandaten erfassen sollen und die Professional-Planungslizenz für Entwickler, die Planungsapplikationen erstellen. Deshalb ist es für die Standard-Planungslizenz erforderlich, dass mindestens eine Professional-Planungslizenz vorhanden ist.

Der „Digital Boardroom“ für die Geschäftsführung

Ergänzend zu den oben genannten Lizenzen gibt es das AddOn SAP Digital Boardroom“, mit dem Dashboards gebaut werden können, die auf drei große, nebeneinander positionierte Touchscreens optimiert sind. Da nahezu alle Funktionen der SAP Analytics Cloud auch ohne dieses AddOn genutzt werden können, wird diese Lizenz meist nur gebucht, wenn die Geschäftsführung oder Vorstände die SAP Analytics Cloud in Ihren Meetings direkt auf großen Touchscreens verwenden wollen.

SAP Analytics Cloud Lizenzmodell - AddOn Digital Boardroom
SAP Analytics Cloud Lizenzmodell: AddOn Digital Boardroom

Während das AddOn pro Installation und Monat berechnet wird, erfolgt bei den sonstigen Lizenzen die Abrechnung pro Nutzer und Monat. Ein SAP Analytics Cloud Lizenzmodell in der Art „Concurrent User“, d. h. dass eine Lizenz einer gleichzeitigen Anmeldung entspricht – egal von welchem User – gibt es für die SAP Analytics Cloud nicht mehr.

Was kostet die SAP Analytics Cloud?

Wie bei großen Softwareherstellern üblich, ist die Preisliste der SAP weder öffentlich einsehbar noch dürfen wir die uns bekannten Preise nennen. Damit Sie trotzdem schon vor einem Kontakt mit uns einen Anhaltspunkt bekommen, verweisen wir deshalb auf den von SAP selbst veröffentlichten Preis der Reporting-Lizenz: Dieser beträgt aktuell 30€ pro Monat und Anwender, wobei mindestens 5 Anwenderlizenzen für 12 Monate erworben werden müssen.

Wenn Sie Mitglied in der Deutschsprachigen SAP Anwendergruppe (DSAG) sind können Sie über den Arbeitskreis Lizenzen Zugriff auf die SAP Listenpreise in Form einer Excel-Datei erhalten.

Wenn Sie bereits einen direkten Kontakt zur SAP haben, dann lohnt sich der Erwerb über Ihren Ansprechpartner: Die Preise sind geringer, insbesondere, wenn Sie aufgrund Ihres gesamten Einkaufsvolumens bei SAP bereits Rabatte bekommen.

Wie sie kostenlos mit der SAP Analytics Cloud starten

Möchten Sie hingegen die SAP Analytics Cloud erst einmal kennenlernen, sprechen Sie uns gerne direkt an. Wenn Sie selbst aktiv werden wollen, können Sie bei der SAP online eine 30-tägige Testversion der SAC kostenlos buchen und diese auf 60, nach Rücksprache mit SAP sogar auf bis zu 90 Tage kostenlos verlängern lassen.

Zusammenfassend

Das SAP Analytics Cloud Lizenzmodell besteht im Wesentlichen aus den Typen Business Intelligence (Reporting), Planung Standard und Planung Professional. Wollen Sie nur die Berichtsfunktionen nutzen, können Sie mit maximal 30 € pro Monat und Anwender rechnen. Die Planungslizenzen sind relevant teurer. Für Details müssen wir Sie aus rechtlichen Gründen bitten uns oder die SAP anzusprechen. Bis dahin können Sie die SAP Analytics Cloud bis zu 90 Tage kostenlos testen.

Weitergehende Informationen:

  • Mehr Informationen über die neue Deaktivierungsfunktion in der Lizenzverwaltung ab Q2-2023 erfahren Sie in unserem Beitrag „Deaktivierung von SAC Lizenzen“.
Facebook
Twitter
LinkedIn
XING
Email
WhatsApp
Ihre Anmeldung konnte nicht gespeichert werden. Bitte versuchen Sie es erneut.
Bitte überprüfen Sie Ihr Postfach und bestätigen Sie Ihre E-Mail Adresse.

Blogbeitrag als PDF herunterladen

Erhalten Sie den Blogbeitrag als teilbare PDF-Datei.

Weitere interessante Blogbeiträge

Denis Titho - SAP Analytics Cloud Experte

Denis Titho

Author

Denis Titho ist SAP Analytics Cloud Experte. Über 20 Jahre an Erfahrungswerten bei Unternehmensberatungen und IT-Unternehmen, lassen ihn die Möglichkeiten von souveränen, datenbasierten Entscheidungen bestens wissen. Er ist überzeugt, dass Erkenntnisse aus den eigenen Unternehmenszahlen gepaart mit datenbasierten Entscheidungen die Zukunft eines Unternehmens erfolgreich gestalten lässt.