SAP Analytics Cloud Kostenstellenplanung ☁️ Effektive Umsetzung

Lesedauer 6 mins

Wie Sie mit der SAP Analytics Cloud jederzeit auf Kurs bleiben

Machen Sie sich in diesem Beitrag selbst davon ein Bild, welche Potenziale Ihnen die Kostenstellenplanung mit der SAP Analytics Cloud eröffnet. Sie erfahren, wie Sie den jederzeitigen Überblick während und nach einer Planungsperiode über Einzelbereiche sowie über die Unternehmensentwicklung behalten. Integriert in die zukunftsweisende SAP S/4HANA-Suite, erweist sich die SAP Analytics Cloud als ein mächtiges Instrument einer jeden agilen Unternehmensführung und -planung.

Inhaltsverzeichnis

Die Kostenstellenplanung – eine unverzichtbare Größe einer jeden Finanz- und Kostenplanung

Die Kostenstellenplanung ist ein wichtiger Faktor zur Steuerung des gesamten Unternehmens. Organisatorisch gehört sie zur Finanzplanung und damit zum betrieblichen Rechnungswesen und Controlling. Als essenzieller Teil der Kostenplanung unterstützt die Kostenstellenplanung Sie und Ihr Unternehmen im Rahmen der Gesamtkostenplanung dabei, eine Plankostenrechnung zu erstellen. Mit ihrer Hilfe können Sie später erkennen, an welchen Kostenstellen der Ist-Zustand vom Plan- bzw. Soll-Zustand in welchem Maße abweicht.

Datenfluss Kostenstellenplanung in der Finanz- und Unternehmensplanung
Die Kostenstellenplanung als Teil der Finanz- und Unternehmensplanung (SAC Business Content)

Diese Abweichungen bei Kosten, Leistungen, Tarifen oder bei statistischen Kennzahlen für eine bestimmte Kostenstelle oder Kostenperiode sind ein wichtiges Signal dafür, dass ein Unternehmen Anpassungen vornehmen und möglicherweise sogar Geschäftsprozesse nachjustieren muss. Kurz, die Kostenstellenplanung zeigt unternehmensweit auf, in welchem Maße und an welchen Stellen Ihr Unternehmen vom vorgeplanten Kurs abweicht und wo genau Sie gegensteuern müssen, um die gesetzten Ziele zu erreichen.

Methoden der SAP Kostenstellenplanung – ein Überblick

Generell sehen wir drei Wege, wie eine Kostenstellenplanung in SAP erfolgen kann. Auch wenn wir nur einen empfehlen können, führen wir alle drei Wege der Vollständigkeit halber auf:

  1. Die klassische Plantransaktion, die es schon seit dem R/3 gibt, können auch unter S/4HANA noch genutzt werden. Angesiedelt war bzw. ist hier die Kostenstellenplanung im Modul FI, welches das Finanzwesen und -management mit umfasst. Diese Art der Planung ist allerdings veraltet, unflexibel und wenig integriert. So werden z. B. die alten Plantabellen und nicht die neue ACDOCP – das Plan-Äquivalent zur ACDOCA – genutzt. Für eine dynamische Kostenstellenplanung ist diese Planung nicht geeignet, aufgrund ihrer historischen Nutzung aber trotzdem in S/4HANA weiterhin einsetzbar.
  2. Der nächste theoretisch gangbare Weg zur Kostenstellenplanung in SAP wäre eine Eigenentwicklung im SAP Business Warehouse (BW). Je nach verwendeter BW Version würde hier entweder die SAP integrierte Planung (BI IP) oder SAP Business Planning und Consolidation (SAP BPC) zum Einsatz kommen. Obwohl viele Unternehmen in der Vergangenheit notgedrungen den Weg der Eigenentwicklung gegangen sind, teilweise mit Nutzung von veraltetem Business Content, würden wir Ihnen diesen Weg nicht mehr empfehlen: Der Aufwand ist erheblich und die Technologie wird von der SAP nicht mehr weiterentwickelt.
  3. Als zukunftsweisender und smartester Weg zur Kostenstellenplanung erweist sich die SAP Analytics Cloud. Für alle Unternehmen, die bereits auf SAP S/4HANA umgestiegen sind oder es erstmalig anwenden, ist SAP Analytics Cloud ohnehin die Lösung der Wahl – nicht zuletzt wegen des dynamischen Zusammen- bzw. Wechselspiels der großen ERP-Lösung mit der SAP Analytics Cloud. Schon für sich genommen ist die Cloud-Lösung ein vielseitiges und mächtiges Tool für Analyse, Planung und Reporting. Im Duett mit SAP S/4HANA halten wir es geradezu für ein Muss. Vor diesem Hintergrund kommt eine moderne Kostenstellenplanung an der SAP Analytics Cloud nicht vorbei. Um es klar zu sagen: Der Weg über die Cloud stellt in unseren Augen heute die einzig empfehlenswerte Lösung zur intelligenten Analyse und Planung von Kostenstellen innerhalb der SAP-Umgebung dar.

Vorteile bei der (Kostenstellen-)Planung in der SAP Analytics Cloud

Unserer Erfahrung nach benötigen insbesondere agile Unternehmen ein 360-Grad-Feedback, um die Ergebnisse der schnellen und iterativen Prozesse und Methoden zeitnah zu validieren und auf sie reagieren zu können. Für (agile oder klassisch geführte) Unternehmen, die eine jederzeitige Transparenz über ihren betriebswirtschaftlichen Ist-Zustand wollen, ist die hoch integrationsfähige SAP Analytics Cloud die Lösung der Wahl.

Was sind die wichtigsten Vorteile einer SAP Analytics Cloud Planung oder eines SAP Analytics Cloud planning?

  • Multifunktionsfähigkeiten
    Wie kaum ein anderes Tool vereinigt die SAP Analytics Cloud Aufgaben wie Business Intelligence, Analytics und Reporting in einem. Wie wichtig die SAP-Cloudlösung für die Kostenstellenplanung und somit Ad-hoc-Unternehmenssteuerung ist, zeigt auch, dass in ihr detaillierte Ressourcen-, Produktions- sowie Absatz- und Ergebnisplanung in einem durchgeführt werden können.
  • Integration abteilungsübergreifender Planungsprozesse
    Die SAP Analytics Cloud bietet durch den in der Lösung standardmäßig enthaltenen Business Content (mehr dazu siehe im nächsten Abschnitt) Collaborative Enterprise Planning hervorragende Möglichkeiten, mit anderen Modulen nicht nur beim Reporting, sondern auch bei diversen Planungsprozessen zusammenzuwirken. Neben den klassischen, traditionell in der Finanzplanung angesiedelten Funktionen wie Budgetplanung oder Forecasting zählen dazu auch andere Unternehmensbereiche, die eigene Planungen durchführen. Dazu gehören hauptsächlich Human Relations, Marketing und Verkauf oder Supply Chain. All diese SAP Analytics Cloud plannings wirken sich auf die Gesamtunternehmensplanung aus und profitieren davon, in einer Lösung integriert und so aufeinander abgestimmt zu werden.
  • Integrierte Finanzplanung im Wechselspiel mit S/4HANA
    Einer der größten Vorteile der SAP Analytics Cloud bei innerbetrieblichen Planungsprozessen ist das Zusammenspiel mit der SAP ERP-Lösung. Er besteht darin, dass Daten aus dem S/4HANA-System jederzeit in die SAP Analytics Cloud geladen und die so (z. B. im Verlauf einer Kostenstellenplanung) aktualisierten Daten wieder in das S/4-System zurückgespielt werden. Auf diese Weise können die neuen Daten in allen Modulen und Funktionsbereichen des ERP-Systems übernommen, verarbeitet und zur Grundlage einer neuen Planung in SAP Analytics Cloud werden. All dies geschieht automatisch. Fehlerquellen oder Manipulationen durch eine händische Dateneingabe oder -übernahme gehören damit der Vergangenheit an.

Business Content als standardisierter Direkteinstieg in SAP Analytics Cloud Planung

Eines der herausragendsten Merkmale von SAP Analytics Cloud ist der in ihr enthaltene Business Content, ein Paket aus vorinstallierten und vorkonfigurierten Inhalten, bestehend aus Berichten, Erfassungslayouts, Logiken usw. (Kostenstellenplan Vorlage) Ohne lange Einarbeitung oder den Zukauf weiterer Module ermöglicht der mitgelieferte Business Content innerhalb kürzester Zeit einen Direkteinstieg in die SAP Analytics Cloud Kostenstellenplanung sowie in Analyse und Reporting mit der Cloud-Lösung.

Übersicht Kostenstellenplanung im SAC Business Content
Story: Einstiegsseite Kostenstellenplanung im SAC Business Content

Ein mächtiges Tool für die Finanzplanung und damit auch für den Prozess der Kostenstellenplanung stellt der Business Content „Integrated Financial Planning for SAP S/4HANA“ dar. Innerhalb der Kostenstellenplanung deckt er die vier Hauptbereiche ab:

  • Kostenplanung SAP
  • Verrechnungen
  • Leistungsmengenplanung
  • Tarifermittlung

Außerdem unterstützt er den Planungsverwalter mit leistungsstarken Funktionen, um die Planungsmasken auf der Grundlage von Ist-Daten aus der Vergangenheit vorzubefüllen. Dieser Prozess kann mit den Funktionen der Verfügbarkeitskontrolle und der Budgetkonsistenzprüfung in SAP S/4HANA integriert werden.

Story: Planung Kostenstellen
Story: Planung Kostenstellen - aus dem SAP SAC Business Content

Zusammenfassend

Kein Unternehmen kommt heute ohne eine moderne und intelligente Finanzplanung aus – und keine Finanzplanung ohne eine dynamische Kostenstellenplanung. Aufgrund der vielen Funktionen und des nahtlosen Zusammenspiels mit SAP S/4HANA empfiehlt die SAP, die SAP Analytics Cloud zu nutzen. Dem können wir uns nur anschließen – nicht ohne ein weiteres Pro-Argument anzufügen: Die SAP Analytics Cloud ist als Cloud Lösung nicht nur auf jedem Endgerät nutzbar, sondern insbesondere auch in der Bedienung so einfach, dass Fachbereiche selbst schnell und einfach eigene Auswertungen und Analysen auf Basis der Planung erstellen können. Durch diese Geschwindigkeit können sie viel leichter auf kritische Änderungen von z. B. Energiepreisen reagieren.

Vollends überzeugt der mitgelieferte Business Content. In seiner schnellen Einsetzbarkeit und in seiner Funktionsvielfalt deckt er die essenziellen Aufgaben innerhalb der Finanzplanung und der Kostenstellenplanung nahezu vollständig ab.

Facebook
Twitter
LinkedIn
XING
Email
WhatsApp
Ihre Anmeldung konnte nicht gespeichert werden. Bitte versuchen Sie es erneut.
Bitte überprüfen Sie Ihr Postfach und bestätigen Sie Ihre E-Mail Adresse.

Blogbeitrag als PDF herunterladen

Erhalten Sie den Blogbeitrag als teilbare PDF-Datei.

Weitere interessante Blogbeiträge

SAC Planning
Fachliche Information
Jalex Heege

SAC Planning – Moderne Planungsprozess

Lesedauer 5 mins In diesem Beitrag erfahren Sie die Planungsfunktionen & Vorteile, die Ihnen die Planung in der modernen SAP Analytics Cloud (SAC) bietet und warum die SAC Planning Funktion derzeit das beste SAP-Planungstool ist.

Weiterlesen »
Denis Titho - SAP Analytics Cloud Experte

Denis Titho

Author

Denis Titho ist SAP Analytics Cloud Experte. Über 20 Jahre an Erfahrungswerten bei Unternehmensberatungen und IT-Unternehmen, lassen ihn die Möglichkeiten von souveränen, datenbasierten Entscheidungen bestens wissen. Er ist überzeugt, dass Erkenntnisse aus den eigenen Unternehmenszahlen gepaart mit datenbasierten Entscheidungen die Zukunft eines Unternehmens erfolgreich gestalten lässt.

Zuletzt aktualisiert am 10. Juni 2024